Die neuesten Hochzeitstrends - wie wird 2022 geheiratet?

In 2022 gibt es wieder Hoffnung – ganz ausgelassen feiern, ohne Kompromisse! Dabei dürfen die neusten Hochzeitstrends natürlich nicht fehlen! Um für euch und eure Gäste ein unvergessliches Hochzeitserlebnis zu schaffen, könnt ihr den ein oder anderen Hochzeitstrend ganz leicht in eure bestehende Hochzeitsplanung integrieren oder auch ganz bewusst mit einplanen – eins sei gesagt, in 2022 wird auf Individualität gesetzt.

Diese fünf Must-haves erobern die nächste Hochzeitssaison und sollten bei eurem großen Tag auf keinen Fall fehlen:

#1 Tiny Wedding

Dieser Trend geht ganz nach dem Motto „weniger ist mehr!“ – in 2020 und 2021 waren auf Grund der Pandemie nur kleine Feiern im engsten Kreis möglich, so wurde sich also kurzerhand auf das Wesentliche konzentriert und Feiern fanden nur mit den engsten Vertrauten statt. Aus dieser Not ist nun ein regelrechter Trend entstanden. Tiny oder auch Micro Weddings werden mittlerweile ganz bewusst ausgewählt und sind lange schon keine Kompromisslösung mehr. Tiny Weddings überzeugen mit ganz viel Charme und weniger Stress und Trubel. Nur die engsten Freunde sind an eurem großen Tag dabei – das sorgt für eine intimere und persönlichere Stimmung und macht die Hochzeit nicht nur für euch, sondern auch für die Gäste zu einem unvergesslichen Ereignis.

Ein kleiner positiver Nebeneffekt: weniger Gäste bedeuten auch mehr Budget und somit weniger Abstriche für deine Wunschhochzeit, oder es bleibt eben mehr Budget für die Hochzeitsreise.

Foto: https://amaniundchris.de

#2 Der Hochzeitsbogen

Zugegeben, Hochzeitsbögen sind nicht erst seit 2021 voll im Trend, dürfen aber auch 2022 auf keinen Fall auf deiner Hochzeit fehlen, denn es wird ausgefallen und die klassischen Traubögen werden durch moderne geometrische Formen, z. B. in Form eines Hexagons ersetzt. Die außergewöhnlichen Traubögen werden dann ganz leicht mit Tüchern, Sträuchern oder Blumen dekoriert – hier kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, um deiner Hochzeit einen ganz persönlichen Charme zu verleihen. Je nach Dekoration passen die geometrischen Hochzeitsbögen zu jedem Motto und können ganz leicht in deine Hochzeit integriert werden.

Foto: https://amaniundchris.de

#3 Trockenblumen

Auch im Jahr 2022 sind Trockenblumen voll im Trend. Egal ob in deinem Brautstrauß, als Haarschmuck oder auch einfach als Dekoration – an Trockenblumen wirst du 2022 wohl kaum vorbeikommen. Ein toller Nebeneffekt von Trockenblumen ist, dass du die Blumen nach der Hochzeit nicht entsorgen musst und toll als Deko für Zuhause oder auch für andere Anlässe und Feiern verwenden kannst. Der Trockenblumentrend ist also auch noch super nachhaltig! Besonders beliebte Trockenblumen sind Eukalyptus, Schilf oder Getreidehalme sowie Baumwolle, Schleierkraut, Pampasgras und auch Flieder.

Foto: https://amaniundchris.de

#4 Weddingwalls

Foto: https://www.whitesilhouette.de

Mit einer Weddingwall hast du auf eurer Hochzeit ein einzigartiges und auch praktisches Dekoelement gewonnen: Eine dekorierte Wand, die die perfekte Kulisse für den Empfang oder auch für Hochzeitsfotos hergibt. Mit einer Weddingwall kannst du wunderschöne Erinnerungen an eurem ganz besonderen Tag schaffen. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Von der klassischen Blumenwand bis hin zu Ballons, Sektgläser oder Donuts an der Weddingwall – hier kannst du dich austoben.

#5 Brautkleid war gestern – Hosenanzüge und Zweiteiler sind gefragt!

In 2022 steht die Individualität klar im Fokus der Brautmode – Die Traditionen werden gebrochen und wir werden mutiger, wenn es um die Planung und Umsetzung für den ganz besonderen Tag geht! Und so wird auch die klassische Tradition des Brautkleides gebrochen und wir setzen 2022 auf Zweiteiler und Hosenanzüge. Vor allem besticht dieser Trend mit unendlich vielen Alternativen. So musst du dich nicht für ein Kleid entscheiden, sondern kannst an deinem besonderen Tag je nach Stimmungslage gleich mehrere Outfits tragen. Außerdem kannst du dir durch die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten dein eigenes Brautkleid-Unikat erstellen. Erlaubt ist, was gefällt. Welcher Teil der klassischen Tradition hierbei aber bestehen bleibt ist die Farbe, denn die Zweiteiler und Hosenanzüge werden weiterhin in Weiß (Ivory) getragen. Auch bei den Brautjungfernkleidern wird auf mehr Vielfalt gesetzt. Partnerlook war gestern – jede Brautjungfer sucht sich das Kleid aus, das ihr am besten gefällt, ganz im Sinne von Mix and Match.

Kleiner Tipp: Ganz viele tolle Bodys und dazu passende Röcke und Hosen findest du bei uns im Store, um die für dich passende Kombination zu finden.

Foto: https://www.whitesilhouette.de

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann teil ihn mit deinen Freunden!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Folge uns und bleib auf dem Laufenden

© Copyright 2021 KL DESIGN  |  All rights reserved

de_DEDeutsch
X